Hamburg

Hamburg vom Wasser erkunden oder eine Erholungstour, hier findest du ein passendes Boot in Hamburg

Häufige Fragen zu Hamburg

Wie schnell darf ich in Hamburg mit dem Motorboot fahren

In der Regel liegen diese zwischen 5 und 12 km/h. In wenigen Ausnahmen z.B. wenn eine Gewässerbreite von mehr als 250 m vorhanden ist, dürfen Sportfahrzeuge mit Maschinenantrieb 25 km/h schnell fahren. Genaue Hinweise finden Sie auf den Gewässerkarten auf Ihrem Boot und auch auf den Schildern am Gewässer.

Das sagen unsere Kunden zu Booten in Hamburg

Boot PM 410
von Steffen P.
Alles bestens…
Boot Rybi 450
von Mathias K.
+Das Boot war wie erwartet voll in Ordnung, auch wenn es lt. Typenschild ein Rybi 435 und kein 450 war, es war mit Sonnendeck und hatte sogar ein Radio an Bord. +Aufgrund des Aufbaus (Steuerung rechts und nicht in der Mitte und Steuerung frei tragen...
Boot Rybi 450
von Hagen W.
Launischer unfreundlicher Mitarbeiter vor Ort! Pampige Antworten und keine Kundenfreundlichkeit. Der Herr sollte evtl. über einen anderen Job nachdenken. Wir waren sehr verärgert.
Boot Rybi 450
von Anne B.
Super toll, etwas mehr Sprit verbraucht als gedacht, aber super Preis Leistung ! Sehr zufrieden . Und würde wieder buchen
Boot PM 410
von Daniel P.
Alles reibungslos und nett.Klare Empfehlung.Wir kommen sicherlich wieder!
Boot Rio 450
von Madeleine T.
Alles gut- so wie Bild

Hamburg "Deutschlands Tor zur Welt"

Hamburg, die Perle in Norddeutschland ist für viele der Inbegriff einer maritimen Stadt. Schon alleine durch den Hamburger Hafen. Aber auch für Hobby Skipper bietet Hamburg viele Reviere für Ausflüge auf dem Wasser. Auch in Hamburg gibt es eine bunte Mischung aus Touristenfahrten, Mietbooten und Paddel- und Tretbooten. Je nach Anlass der fahrt, findet man in auch in Hamburg immer ein passendes Boot.

Mit den etwa 2.500 Brücken zählt auch Hamburg als eine der brückenreichsten Städte in Europa. Zum einen erklärt sich die hohe Zahl der Brücken durch, den starken Wachstum des Hamburger Hafens. Aber auch die Vielzahl an Flüssen und Kanälen benötigen viele Brücken. Hier lohnt sich eine Bootstour, um die gewohnte Umgebung einmal von der Wasserseite zu entdecken.

Gewässer in Hamburg

Neben der bekanntesten Wasserstraße aus Hamburg, der Alster, mit Zugang über die Elbe zur Nordsee, bietet das Hamburger Stadtgebiet viele weitere Fließgewässer, die zu einer Bootstour einladen. Zu nennen wären hier zum Beispiel: Köhlbrand, Reiherstieg, Rehte, Seevekanal, Flottbek und Este.

Soll es einmal raus auf die Nordsee gehen, gehören zu Hamburg auch die Nordseeinseln Neuwerk, Scharhörn und Nigehörn.

Wetter in Hamburg

Wie sehr viele Wasser Reviere in Deutschland befindet sich Hamburg in der Kühl gemäßigten Klimazone. Anders als viele Binnenreviere ist Hamburg jedoch stark durch das Seeklima geprägt. In Hamburg sind die Winter dadurch milder und die Sommer etwas kühler als in den Binnenrevieren.

Durch den Einfluss des Seeklimas ist die Luftfeuchtigkeit ganzjährig hoch. Im Jahresdurchschnitt fallen in Hamburg 773 mm Niederschlag.

Weitere beliebte Städte

Berlin Waren-Müritz